Im Projektmanagement kommt der Phase vor dem inhaltlichen Projektstart eine wichtige Bedeutung zu: Je besser ein Projekt im Vorfeld geplant und vorbereitet wird, desto ausgeprägter sind nicht nur die Steuerungsoptionen, die das Projektmanagement in Händen hält, desto größer sind auch die Erfolgsaussichten.

Einige grundlegende Fragen, die ich mir beim Projektbeginn stelle, lauten:

  • Aus welchem Grund wird das Projekt ins Leben gerufen?
  • Was will der Kunde bzw. Projektauftraggeber mit dem Projekt erreichen?
  • Welcher Nutzen soll gestiftet werden?
  • Welche Prioritäten gibt es diesbezüglich?
  • Wer hat Einfluss auf das Projekt?
  • Wer kann zur Zielerreichung einen Beitrag liefern?
  • Wer oder was kann den Erfolg verhindern oder minimieren?

Sind der Projektnutzen und die einzelnen Stakeholder einmal identifiziert, nutze ich daraufhin gerne auch die Methode des Blickwinkelwechsels, um mich in die einzelnen Beteiligten hineinversetzen und ihre Einstellungen und Motivationen besser nachvollziehen zu können.

Basierend auf diesen Überlegungen und Erkenntnissen erarbeite ich das Projektdesign und lege meine Vorgehensweise fest, die mich zum Projektziel bringt. Denn letztlich ist es erfolgsentscheidend, frühzeitig ein Bewusstsein für das Projekt zu entwickeln!

Wir verwenden Matomo, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Ich stimme zu.

Nein Ja