Geht ein Projekt zu Ende, lässt man auch eine zumeist sehr intensive Zeit hinter sich, in der man gemeinsam mit vielen anderen Personen am Projekterfolg gearbeitet hat. Die Projektergebnisse sind an die Linienorganisation übergeben, das Team hat sich aufgelöst und jeder widmet sich neuen Aufgaben. So ist nach dem Projekt schon wieder vor dem Projekt!

Oft sind Projekte inhaltlich sehr unterschiedlich und Ähnlichkeiten nicht gleich erkennbar. Doch Projektmanagement ist der konstante Faktor und in allen professionell geführten Projekten vorhanden. Darum ist es wichtig, Learnings aus vergangenen Projekten mitzunehmen, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess für sich selbst, für das Team und für die Arbeitsweise gewährleiten zu können.

Dabei soll es nicht darum gehen, permanent die Effizienz zu steigern. Ziel sollte vielmehr sein, Muster zu erkennen und bewährte, gut funktionierende Methoden, Tools und Arbeitsweisen zu identifizieren und zu bewahren, sowie Stolpersteine zu vermeiden.

Ich kann nur empfehlen, positive und negative Erkenntnisse sowie Erfolgsfaktoren aus Projekten laufend zu erheben und strukturiert zu erfassen, damit sie in Zukunft bei anderen Projekten angewandt werden können. Ein Blick zurück lässt oft schon zu Projektstart gute Ergebnisse erwarten!

Ich habe für mich meine persönliche Best Practice-Sammlung erstellt, die ich immer wieder hervorhole und studiere.

Wir verwenden Matomo, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Ich stimme zu.

Nein Ja